TP-BARBECUE_edited.png

GRILL TIPPS

#TEAMPLAYER MEETS SIZZLE BROTHERS BARBECUE TIPPS & REZEPTE

Hier kommen Rezepte und Tipps für einen erfolgreichen Grillabend.
Viel Spaß beim Nachgrillen!

IN-N-OUT CHEESEBURGER

TP-Weiß@4x-300x300.png

In-N-Out Burger ist eine der beliebtesten Fastfood Ketten aus den USA. Wir zeigen dir, wie du den Double Cheeseburger von In-N-Out selber grillst.


Dauer: ca. 10 Minuten

Schwierigkeit: Leicht

Zutaten für 2 Burger:
 

  • ca. 600 g Hackfleisch, grob gewolft

  • 2 Burgerbrötchen

  • Butter

  • 4 – 8 Scheiben Cheddarkäse

  • 1 weiße Zwiebel

  • Tomatenscheiben

  • Eisbergsalat

  • 2 EL Mayonnaise

  • 1 EL Ketchup

  • 2 TL Gurkenrelish

  • 1 TL Balsamicoessig

  • 1 TL Zitronensaft

  • Salz

 

Anleitung:
 

  1. Hackfleisch (grob, mind. 15 – 20 % Fettanteil) mit etwas Meersalz und Pfeffer würzen und leicht durchkneten. Dann 4 gleichgroße Kugeln formen und eine Plancha ordentlich vorheizen.
     

  2. Aus Mayo, Ketchup, Gurkenrelish, Balsamicoessig, Zitronensaft und etwas Salz die Sauce anrühren.
     

  3. Zwiebel in Ringe und Tomate in Scheiben schneiden, sowie Salatblätter abzupfen.
     

  4. Die Hackfleischkugel auf die heiße Plancha legen und auf die Platte andrücken.
     

  5. Nach ca. 2 Min. die Patties drehen und 1 – 2 Scheiben Cheddarkäse drauflegen.
     

  6. Burgerbrötchen aufschneiden und beide Hälften mit reichlich Butter einstreichen. Auf der gebutterten Seite ca. 20 Sek. kurz anbraten.
     

  7. Brötchen belegen: Sauce, Salatblätter, 2 Scheiben Tomate, zwei Patties, Zwiebelringe, Sauce und die zweite Brötchenhälfte.

in-n-out_burger-04-scaled.jpg
AdobeStock_152644607.jpg

Qualität: Das Steak sollte eine gute Fettmarmorierung haben und eine Dicke von min. 3 –5 cm. Sehr gut geeignete Stückchen sind: Rib Eye Steak, Porterhouse Steak, Rumpsteak. Natürlich spielt eine hohe Fleischqualität eine wichtige Rolle für den Geschmack.

Temperatur: Das Steak muss nicht Raumtemperatur vor dem Grillen annehmen, sondern kann direkt aus dem Kühlschrank auf den Grill.

Würzen: Das Steak sollte erst nach dem Grillen gewürzt werden.

Scharf anbraten: Temperaturen zw. 400 °C – 500 °C sind optimal.

Garziehen: Bei 110 – 140 °C wird es gar gezogen. Auch die Methode "Rückwärtsgrillen", (also erst garziehen und dann scharf angrillen) funktioniert bestens.

Der Anschnitt: Das Steak vor dem Anschnitt noch einige Minuten ruhen damit es super saftig wird. Beim Anschnitt immer gegen die Faser schneiden. So wird es auch butterzart.

DAS PERFEKTE STEAK

TP-Weiß@4x-300x300.png

LACHS MIT
LIMETTEN-HONIG GLASUR

TP-Weiß@4x-300x300.png

Lachs grillen macht immer wieder viel Freude. Wer sich für die Plankenversion entscheidet, wird es nicht bereuen. Es ist einfach, geschmacklich großartig und es kann nicht viel schief gehen. Die Limetten-Honig Glasur bekommt unsere klare Empfehlung. Die Säure der Limette passt hervorragend zum Honig und dem Lachs an sich. Dazu etwas Salz sowie eine Kräutermischung und das Essen ist perfekt. 

 

TIPP:  Grundsätzlich sollte beim Fischfilet noch die Haut dran sein. Die Holzplanke sollte trocken verwendet werden, so wie sie aus der Verpackung kommt. Nach dem Nutzen die Planke mit heißem Wasser (ohne Spüli!) abwischen und beim nächsten Mal auf der anderen Seite nutzen.


Dauer: ca. 30 Minuten

Schwierigkeit: Leicht

Zutaten für 3 – 5 Personen:
 

  • Lachsfilet

  • zwei Limetten

  • etwa 2 EL Honig

  • Fischgewürz

  • ca. 2 – 3 TL Meersalz

 

Anleitung:
 

  1. In eine Schüssel den Saft einer Limette, etwa 1 – 2 EL Honig, 2 TL Fischgewürz und ca. 2 – 3 TL Meersalz geben und miteinander gut vermengen. Schneidet eine zweite Limette in Scheiben und halbiert die Scheiben anschließend. 
     

  2. Nehmt die halbe Lachsseite und portioniert sie vor. Schneidet dabei nicht die Haut durch. Ein halbes Lachsfilet reicht für ca. 4 – 5 Portionen. Mit einem kleinen Silikonpinsel streicht ihr nun das ganze Fleisch mit der Glasur ein (auch in die Lücken). Danach noch die Limettenscheiben in die Lücken stecken, sodass die Schale aus dem Lachs herausguckt.
     

  3. Grill auf 150 – 160 °C indirekte Hitze vorheizen. Im direkten Bereich könnt ihr eure Holzplanke (z.B. Zeder) platzieren und warten bis sie anfängt zu rauchen (bis sie leicht glimmt). Platziert nun den Lachs auf der Planke und legt diese in die indirekte Zone des Grills.
    Ein glasiges Ergebniss bekommt ihr bei den dicken Stellen des Fischesbei bei 150 – 160 °C  nach ca. 25 Minuten.

lachs_von_der_planke-7-scaled.jpg
grillgemuese-rezept-feta.jpg

BUNTES GRILLGEMÜSE

TP-Weiß@4x-300x300.png

Grillgemüse gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Meist werden Zucchinischeiben oder Auberginenscheiben angegrillt und serviert. Wir zeigen euch eine tolle und einfache Variation mit einem bunten Grillgemüse. Dieses wird in einem Topf zubereitet und kann somit ganz einfach nebenbei gegrillt werden.

Dauer: ca. 15 – 20 Minuten

Schwierigkeit: Leicht

Zutaten für 4 – 6 Personen:
 

  • eine Zucchini

  • eine rote Zwiebel

  • ca. 6 – 8 Bratpaprika / -pepperoni

  • 2 – 3 Spitzpaprika

  • 150 g Tomaten

  • ein Bund Lauchzwiebeln

  • ein Fenchel

  • 200 g Fetakäse

  • #Smoke oder anderes Gewürz

  • Schafskäsegewürz (mediterranes Gewürz)

  • (rauchiges) Olivenöl

 

Anleitung:
 

  1. Grill einheizen und einen Bräter (Römertopf) auf die direkte Hitze stellen. Den Topf ca. 5 – 10 Minuten vorheizen. In der Zwischenzeit das Gemüse grob schneiden, die Zwiebeln in Halbringe schneiden. Nur den Fenchel feiner schneiden. Die Bratpaprika /-pepperoni müsst ihr gar nicht schneiden.
     

  2. Gebt nun einen guten Schluck (rauchiges) Olivenöl in den Bräter und dazu die eher festen Zutaten wie die Zucchinischeiben und die Spitzpaprika. Lasst sie einige Minuten anbraten und gebt anschließend alles weitere an Gemüse dazu und bratet es leicht an.
     

  3. Am Topfboden sollte sich nach einigen Minuten eine Pfütze aus Gemüsesaft gesammelt haben. Ist dies der Fall, etwas #Smoke oder eine andere Gewürzmischung zugeben und kräftig umrühren. Zusätzlich legt ihr den Feta in Streifen geschnitten auf das Gemüse und würzt ihn mit Schafskäsegewürz.
     

  4. Deckel des Grills schließen oder einen Topfdeckel nutzen und das bunte Grillgemüse ca. 10 Minuten im eigenen Saft köcheln lassen, bis auch der Feta leicht verläuft. Nun noch einmal gut umrühren und ihr könnt euer Grillgemüse servieren.

  • Instagram

TEILE DEINEN LIFESTYLE
 #TEAMPLAYERTV

MARKIERE DEINE BILDER MIT #TEAMPLAYERTV UND ZEIG UNS DEINEN BBQ LIFESTYLE.